Über Uns

Das Team des Arts Four Love organisiert kostenfreie Graffitikunstkurse für kunstinteressierte armutsbetroffene Menschen, um ihnen die Teilnahme an kulturellen Aktivitäten zu ermöglichen. 

Gleichzeitig erschaffen wir öffentlich zugängliche Kunsträume und großformatige Übungswände, genannt Hall of Fame, für junge und erwachsene KünstlerInnen. Damit sie ihre großformatige Kunst legal ausleben und der Öffentlichkeit präsentieren können, sind diese Kunsträume in der Stadt von großer Bedeutung.

Ihre Unterstützung, sei es finanziell oder durch freiwillige Mitarbeit, trägt dazu bei, die urbane Bonner Kunstszene zu fördern und die kreative Vielfalt der Stadt zu bereichern.

Unterstützen auch Sie die gemeinnützige Arbeit von Arts Four Love.

Leitung des Arts four love e.V.:

Eugen Schramm

Projekt- und künstlerische Leitung

Simon Schmitt

Jugendarbeit und künstlerische Unterstützung

Jan Erik Meyer

Organisation und Finanzen

Geschichte:

2020 – Die Geburt des Vereins
2020 – Die Geburt des Vereins

Graffitiverlosung für René

Bei dieser ehrenamtlichen Initiative von Katja Kurenbach, Eugen Schramm, Lusin Euskirchen und Tobias Spannuth wurden 2020 die Weichen für einen Graffiti-Verein mit kulturellem und sozialem Engagement gestellt und es entstand der Name „Arts Four Love“.



In Gedenken an unseren guten Freund René Kurenbach starteten wir eine Graffitiverlosung: Die Teilnehmenden konnten ein persönliches Graffiti gewinnen, indem sie einen Geldbetrag für bedürftige Kinder an Robin Good Familienfonds spendeten. Wir schufen insgesamt fünf Kunstwerke, jedes mit persönlichen Elementen unseres verstorbenen Freundes.


Am 08.07.2021 konnten wir den Erlös, einen Scheck über 900,13 Euro, an Robin Good Familienfonds übergeben.

2020 – Erste Schritte
2020 – Erste Schritte

Schritte zur Legalisierung von Graffitiwänden und Veranstaltung von kulturellen Angeboten für Jugendliche in Bonn

Um Missstände ändern zu können bedarf es vieler engagierter Menschen und vieler Anstrengungen. Auf der Suche nach KooperationspartnerInnen, die legale Graffiti-Wände, kulturelle und soziale Angebote in Bonn und Umgebung organisieren und durchführen möchten, fanden sich viele kreative Menschen und engagierte Institutionen zusammen. Ein Jahr sollte es dann dauern, bis das erste Workshop-Projekt durchgeführt und zwei Jahre bis eine Graffiti-Wand legalisiert werden konnte. Wir danken allen Beteiligten für Ihre Unterstützung!

2022 – Artonebonn
2022 – Artonebonn

Graffitikunst-Projekt für Bonner Jugendliche, Bonn

Mit dem ersten Graffitikurs-Projekt „ARTONEBONN 2022“ konnten wir erfolgreich 60 Jugendliche über ein halbes Jahr fördern. In vier Gruppen, verteilt auf die Bezirke Bonn, Bad Godesberg, Beuel und Hardtberg, erlernten die Jugendlichen verschiedene Graffiti- und Streetart-Techniken.


Insgesamt 16 Workshops fanden samstags und in den Sommerferien von März bis August 2022 statt, jeder dauerte sechs Stunden.



Vier fantasievolle Wandbilder sind die Ergebnisse des Artonebonn Graffitikunst-Projektes und sie sind jetzt dauerhaft in Bonn in der Kinkelstrasse, Bahnunterführung Friedrichallee, Endenicher Straße 95, Im Mühlenbach Ecke Kreuzbergstrasse zu sehen.

2022 – Die erste Wand
2022 – Die erste Wand

Einweihung Graffiti Wall of Fame Königshof – Ameron Bonn Hotel Königshof, Bonn

Am 4. Dezember 2022 eröffneten das Kulturamt Bonn, der Künstler Eugen Schramm und das Ameron Bonn Hotel Königshof eine neue „Wall of Fame“ für legales Graffiti und Street Art am Brassertufer.
Die 55 Meter lange Wand ist zwischen dem 15. Oktober und 15. März für SprüherInnen zugänglich.
Die Eröffnung umfasste ein Rahmenprogramm mit Sprühdosenvergabe, Wandflächenaufteilung, einem Konzert von „Flugmodus“ und dem „MonkeyBizness“ DJ-Set.



Zum Sommerhalbjahr 2023 wurde die Gestaltung eines großen Murals vorgesehen, begleitet von einem jährlichen Wettbewerb des Kulturamts.

2023 – Sommerwand
2023 – Sommerwand

Graffiti Wall of Fame – Ameron Bonn Hotel Königshof, Bonn

Im Januar 2023 schrieb das Kulturamt der Stadt Bonn einen Streetart-Wettbewerb für die Hall of Fame „Königshof“ zum vorgegebenen Thema „Grenze – Rhein – Limes“ aus.



Alle eingereichten Skizzen wurden von der Jury ausgewählt. Diese wurden vor Ort von den KünstlerInnen umgesetzt und zu einem großformatigen Mural verbunden.

2023 – Es wird offiziell
2023 – Es wird offiziell

Gründungssitzung des Arts four love e.V

Weil die Projekte so umfangreich waren, stand es bald fest, dass die Organisation nur im Verein möglich ist. Also wurde am 5.Juni 2023 „Arts Four Love“ ins Leben gerufen.


Gründungsmitglieder des Arts Four Love e.V.:


Eugen Schramm, Simon Schmitt, Jan Erik Meyer, Lusin Euskirchen, Tobias Spannuth, Maxim Richarz, Johann Grüneberg.

Heute
Heute

Farbenfrohe Zukunft

Wir freuen uns auf viele neue Projekte und Herausforderungen, kreative Menschen und glückliche Gesichter!

Satzung

Hier finden Sie unsere Satzung:

Kontakt

Sie haben Interesse an unserer Arbeit, möchten uns unterstützen oder bei dem nächsten Event dabei sein?

Dann melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an oder schreiben Sie uns eine Nachricht: